Dieses Nosing-Glas von Stölzle Lausitz vereint viele positive Eigenschaften auf sich. (Foto: Amazon)
Dieses Nosing-Glas von Stölzle Lausitz vereint viele positive Eigenschaften auf sich. (Foto: Amazon)

Das beliebteste Glas zum Nosing und Tasting von Whisky ist zweifelsohne das Glencairn-Glas. Mit dem „The Nosing Glass“ von Stölzle Lausitz schickt sich nun ein Whiskyglas an zumindest ein wenig am Thron des langjährigen Platzhirschen zu wackeln. Denn beim Verkostungs-Glas von Stölzle Lausitz gehen Eleganz, Funktionalität und Robustheit Hand in Hand.

Verschiedenen Whiskyglas-Formen und Stile

Bei Whiskygläsern unterscheidet man grundsätzlich zwischen breiten Tumblern sowie filigraneren Nosing-Gläsern, die zudem eine gewölbte Kelchform aufweisen. Bei Nosing-Gläsern gibt es allerdings noch einen weiteren Unterschied. Einige Modelle, wie das schon genannte Glencairn Glas weisen keinen Stiel auf, während andere wie der Spiegelau Whisky-Snifter ganz selbstverständlich einen Stiel aufweisen. Beide Whiskyglas-Typen haben dabei ihre Vor- und Nachteile.

The Nosing Glass – Ein Whiskyglas Hybrid

Der Glas-Hersteller Stölzle Lausitz vereint mit dem The Nosing Glass die wichtigsten positiven Eigenschaften eines Tasting-Glasses auf sich. Der geschwungene Kelch sorgt dafür, dass der Whisky (oder auch andere gereifte Spirituosen wie Rum, Cognac oder Brandy) ihre Aromen entfalten können. Die Bauchigkeit des Kelches ist dabei sogar etwas ausladender als beim Glencairn-Glas. Durch den Stiel und seine filigrane Gestaltung wirkt das Whiskyglas dennoch edel und macht bei Tisch eine ausgesprochen gute Figur. Da der Stiel (ca. 25 mm) jedoch relativ kurz ausgeführt wurde, ist er nicht wie so oft eine typische Schwachstelle, die schnell zu Glasbruch führt.

Langlebig und Robust

Auch sonst hat man sich beim The Nosing Glass um Langlebigkeit und Robustheit bemüht: Die Gläser sind aus hochwertigem Kristallglas hergestellt. Das Glas ist insgesamt sehr robust, alltagstauglich und kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Außerdem weist das Glas durch den kurzen Stiel, bei einer Höhe von 124 mm, dennoch einen niedrigen Schwerpunkt auf und kippt nur schwer versehentlich um. Der Durchmesser des Kelches beträgt 73,5 mm bei einem Volumen von 194 ml und reicht so für ein Tasting sehr gut aus.  Auf den ersten Blick wirkt die Glasöffnung etwas schmal, ist jedoch mit ca. 47 mm ausreichend groß.

Das The Nosing Glas von Stölzle Lausitz im Überblick

Die Glas-Manufaktur Stölzle steht bereits seit 125 Jahren für innovative und hochwertige Glaswaren. Mit dem The Nosing Glas stellt der Hersteller aus der Lausitz ein Whiskyglas her, welches edles Design mit einer hohen Funktionalität verbindet. Durch den bauchigen Kelch und die schmalere Glasöffnung weist das Glas optimale Tasting-Eigenschaften auf, wirkt durch den kurzen Stiel aber dennoch edel ohne über typische Schwachstellen von Whiskygläsern mit Stiel zu verfügen. Im praktischen 6er-Set ist das The Nosing Glass von Stölzle als edle Alternative zum Glencairn-Glas einen Blick wert.

   The Nosing Glass von Stölzle bei Amazon bestellen…

Stölze Lausitz The Nosing Glass

Stölze Lausitz The Nosing Glass
9.4

Gestaltung

9.5 /10

Verarbeitung

9.0 /10

Funktionalität

9.5 /10

Preis-Leistung

9.5 /10

Vorteile

  • Edles Design
  • Gute Tasting-Eigenschaften
  • Robuste Qualität
  • Preis-Leistung

Nachteile

  • In Ausnahmefällen fehlerhafte Verarbeitung