Markant und kompromisslos – diese Genießergläser sind perfekt für echte Männer! Die Orrefors Whiskygläser bestechen mit einem ausgeprägt maskulinen Flair. Die schweren Whisky-Tumbler sind dabei wie geschaffen für die klassische Kombination von „Bourbon on the rocks“ – also amerikanischen Whiskey mit Eiswürfeln. Doch auch der Longdrink-Klassiker Whisky-Cola wird in diesen einmaligen Gläsern von Orrefors zum besonderen Genuss.

Orrefors Street: Inspiriert von den Straßen Manhattans

Orrefors Whiskeyglas: Street Old FashionedIhre Inspiration für das Orrefors Street Old Fashion Whiskyglas erhielten der Designer Jan Johansson in den Straßen von New York. Das rechteckige Straßennetz Manhattans legte er als Muster auf die Gläser. Aus der Idee wurde das Design: Die Linien der Straßen wurden in das schwere Kristallglas eingeschliffen. Fährt man mit der Hand über die Glasoberfläche, spürt man die tiefen Rillen. Auch haptisch sind die Orrefors Whiskygläser also ein Hochgenuss. Durch ihre dicke Verarbeitung wirkt das Glas bewusst etwas dunkler und die Linien treten markant hervor.

Willkommen in den Bars von New York

Überhaupt New York: Kaum eine Stadt auf diesem Planeten versammelt wohl so viele legendäre Bars auf so engem Raum. Cocktail-Genießer und Whiskey-Fans ziehen bei Namen wie The White Horse Tavern oder King Cole Bar nur anerkennungsvoll die Brauen hoch. Hier sind edle Drinks zuhause, sorgt das Ambiente für unvergessliche Momente. Das White Horse wurde schon von so Größen wie Bob Dylan und Jack Kerouac besucht.

King Cole Bar in New York
Wandgemälde von Maxfield Parrish in der King Cole Bar in New York (Foto: Augie Ray / Flickr)

In der King Cole Bar gaben sich schon Marlene Dietrich und Salvador Dali die Klinke bzw. das Glas in die Hand. Der Bloody Mary soll einmalig gut sein. Nicht zu vergessen das PJ Clarke’s. Es ist die wohl bekannteste American Irish Bar in New York und existiert bereits seit 1885. Frank Sinatra genoss hier schon seine Drinks und Nat King Cole soll ein großer Fan der ebenfalls angebotenen Burger gewesen sein. Bis heute einer der Plätze in New York für einen richtig guten Drink.



 

Ein Whiskeyglas für Bourbon und Drinks

Höher als der Tumbler: Das Orrefors Street Longdrink-Glas
Höher als der Tumbler: Das Orrefors Street Highball Longdrink-Glas

Wer gerne Bourbon Whiskeys wie Jack Daniel’s, Bulleit oder Makers Mark trinkt, ist beim Orrefors Street Old Fashioned bestens aufgehoben. Der schwere Boden sorgt dafür, dass die Kälte der Eiswürfel lange gespeichert wird. Der Drink wird also nicht so schnell warm und schal. Mit ihrer Höhe von 8,6 cm bieten die Orrefors Whiskeygläser genug Platz für bis zu 250 ml Flüssigkeit. Sie liegen exzellent in der Hand und weisen den Halter als Genießer und Mann mit großem Stilbewusstsein aus. Eben jemand, der nicht aus jedem Glas trinkt – sondern das Werk eines Designers wie Jan Johansson ebenso zu würdigen weiß, wie einen gut gemachten Drink.

Das perfekte Geschenk für stilbewusste Männer

Immer wieder fragen uns Frauen, was sie ihren Freunden oder Ehemännern schenken sollen. Unsere Antwort ist immer die gleiche: Wenn der Mann gerne Whiskeys wie Bourbon oder Blends genießt oder ein Freund von gemischten Drinks ist, dann ist ein Orrefors Whiskglas einfach perfekt. Es wirkt mit seiner Gestaltung überaus edel und hochwertig. Durch das prägnante Design ist es zudem kein „Glas von der Stange“, sondern wie geschaffen für stilbewusste Männer. Wer sich den Stil legendärer New Yorker Bars in die eigenen vier Wände holen möchte, findet in den Orrefors-Gläsern die Lösung. Auch weitere Bargläser, Eisbehälter und sogar Accessoires wie Kerzenhalter, Vasen und Schalen sind in der Street Old Fashioned-Serie erhältlich.

   Original Orrefors Whiskygläser günstig bestellen…

Orrefors Whiskyglas Street Old Fashioned

Orrefors Whiskyglas Street Old Fashioned
8.1

Gestaltung

10/10

Verarbeitung

9/10

Funktionalität

9/10

Preis-Leistung

5/10

Vorteile

  • Der Stil von New York in einem Glas vereint
  • Markantes Design von Orrefors
  • Schwere Glasqualität
  • Ideales Geschenk für Männer

Nachteile

  • Hoher Preis